Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


erste_hilfe:wiederbelebung
Default message

Wiederbelebung (Reanimation)

zu treffende Maßnahmen

Wenn Person

  • nicht ansprechbar und/oder
  • trotz Überstrecken des Kopfes keine sichtbare Atmung/keine normale Atmung (Schnappatmung)

dann sofortiger Beginn der Wiederbelebung

Schema für Wiederbelebung

  • 30 Kompressionen des Brustkorbs
  • Atemwege freimachen (Kopf überstrecken, Kinn anheben)
  • 2 Beatmungen
  • von Vorne beginnen

Ist ein AED (Automatisierter Externer Defibrillator) vorhanden, so soll dieser schnellstmöglich eingesetzt werden! Anweisungen zum Verhalten werden vom Gerät gegeben.

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

  • Geschwindigkeit: mindestens 100 Kompressionen pro Minute
  • Kompressionstiefe:
    • Erwachsene und Kinder 5 cm
    • Säuglinge 4 cm
  • Brustkorb zwischen Kompressionen vollständig entlasten
  • Unterbrechungen der Kompressionen so kurz wie möglich halten
  • übermäßige Beatmung vermeiden
  • Druckpunkt für Kompression ist die Mitte des Brustkorbs (zwischen den Brustwarzen)
  • Über das Ende der Wiederbelebung entscheidet nur ein Arzt!

Eine Wiederbelebung darf nur unterbleiben wenn sichere Todeszeichen vorliegen, z.B:

  • Totenstarre
  • Leichenflecken
  • Fäulniserscheinungen
  • Verletzungen, die nicht mit dem Leben vereinbar sind

Quellenangabe

erste_hilfe/wiederbelebung.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/06 09:21 (Externe Bearbeitung)