Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


erste_hilfe:unterzuckerung
Default message

Unterzuckerung (Hypoglykämie)

zu treffende Maßnahmen

  • Patient oder deren Angehörige befragen:
    • Ist Diabetes bekannt?
    • Wann wurde das letzte Mal gegessen?
    • Wurde Alkohol getrunken?
    • Hat sich der Betroffene schon öfters in einer solchen Situation befunden?
  • Am besten Traubenzucker, sonst zuckerhaltige Getränke geben. Auf keinen Fall Alkohol!
    Nicht bei stark Eingetrübten oder Bewusstlosen, es besteht Erstickungsgefahr!
  • Patient soll sich hinsetzen bzw. bei beginnender Bewusstseinseintrübung in Schocklage legen
  • Im Zweifelsfall oder bei Bewusstlosigkeit Rettungsdienst (nach-) alarmieren

Bei Bewusstlosigkeit:

  • in stabile Seitenlage bringen
  • permanente Kontrolle der Vitalfunktionen

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

Symptome

Die Symptome bei Unterzuckerung können sehr vielfältig sein. Hier sind nur die häufigsten aufgelistet:

  • Schwäche
  • Zittern
  • Heißhunger
  • Übelkeit
  • Angst
  • Herzrasen
  • Schwitzen
  • Verwirrtheit
  • Aggressivität
  • Unkonzentriertheit
  • Sprach- und Sehstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Krämpfe
  • Bewusstseinseintrübung bis zur Bewusstlosigkeit

Quellenangabe

erste_hilfe/unterzuckerung.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/06 09:21 (Externe Bearbeitung)