Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


erste_hilfe:insektenstich
Default message

Insektenstich (allergische Reaktion / anaphylaktischer Schock)

Hinweise zu Einsätze mit Insekten allgemein unter insekten.

zu treffende Maßnahmen

  • Betroffener soll sich hinsetzen, möglichst ins Kühle und geschützt vor weiteren Insekten
  • Einstichstelle kühlen
  • Betroffenen fragen ob Allergie gegen Insektenstiche bekannt ist und ob er ggf. ein Notfallset bei sich trägt. Evtl. bei der Einnahme der Medikamente unterstützen.
  • Einstichstelle beobachten:
    • Entwicklung übermäßiger Schwellungen?
    • Ausbreitung der Rötung weit über die Einstichstelle hinaus?
    • Tritt Ausschlag auf?
    • Bei Atemnot (Nach-) Alarmierung des Rettungsdienstes!
  • Bei Stich in Gesicht, Hals- oder Rachenbereich in jedem Fall (Nach-) Alarmierung des Rettungsdienstes, auch wenn keine Allergie vorliegt!
  • Bei Symptomen eines anaphylaktischen Schocks (siehe unten) Patient in Schocklage legen.
    Bei Herz-Kreislauf-Stillstand (tritt selten auf) sofort Wiederbelebung beginnen!

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

  • Bei nicht allergischen Menschen müssen mehrere hundert Insektenstiche erfolgen bis es zu einem lebensbedrohlichen Zustand kommt!

Symptome eines anaphylaktischen Schocks

  • niedriger Blutdruck
  • schneller Puls
  • Atemnot
  • Kreislaufzusammenbruch
  • Herz-Kreislauf-Stillstand

Quellenangabe

Stichwörter

allergischer Schock

erste_hilfe/insektenstich.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/06 09:21 (Externe Bearbeitung)