Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


brand:gebaeudebrand
Default message

Gebäudebrand

Diese Seite ist eher weniger zur Nutzung im Erstangriff, sondern eher als Checkliste nach Abarbeitung der Chaosphase bzw. zu Ausbildungszwecken zu verstehen!

zu treffende Maßnahmen

  • ausführliche Erkundung
  • Ergänzende Maßnahmen für besondere Brände auf den entsprechenden Seiten nachsehen (z.B. Kellerbrand, Brand Krankenhaus, etc.).

Brandbekämpfungsmaßnahmen

  • Geschosse kontrollieren, kontrollierte Räume kennzeichnen lassen (Nutzungseinheiten daneben, darüber und darunter kontrollieren)
  • Räumung prüfen
  • Fluchtwege aus Gebäude, insbesondere aus Bereich über dem Brandgeschoss sicherstellen
  • Rauchausbreitung verhindern in/über:
    • Treppenraumtüren/Rettungswege
    • Installations-/Lüftungsschächte
    • Müllabwurfschächte
      → Treppenraum durch Lüfter entrauchen und rauchfrei halten, RWA/RDA aktivieren
  • Einsatz der Wärmebildkamera hilfreich?
  • Besonders schützenswerte Gegenstände im Bereich (hohe Sachwerte, Kulturgüter, …)?

weitere einsatztaktische Maßnahmen

  • ggf. MANV bei vielen Betroffenen
    bei Brand in Mehrfamilienhaus (kein Hochhaus!) bei verrauchtem Treppenraum und unübersichtlicher Lage ca. 5 bis 10 Rauchvergiftete
  • ggf. Bildung von Einsatzabschnitten
  • Funkverbindung im Gebäude beachten; evtl. Probleme wegen Größe des Gebäudes
  • Fahrzeugaufstellung und Gebäudezugang möglichst außerhalb des Trümmerschattens (Gebäudeteile, Glasscherben, springende Personen,…)
    • Anfahrt; Aufstellfläche für Drehleiter möglichst direkt vorm betroffenen Gebäude (Anleiterbereitschaft!)
    • Fahrzeugaufstellung so wählen dass eine Vorbeifahrt weiterer Einsatzfahrzeuge möglich ist
    • RTW unbedingt mit freiem Abfahrweg abstellen
  • Trümmerschatten absperren/Absichern
  • Sicherheitstrupps einteilen
  • Atemschutzüberwachung sicherstellen

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

  • Wird ein RTW für eine verletzte Person gebraucht, einen weiteren zum Eigenschutz nachfordern
  • Energieversorgung – Gas, Elektrizität, Wasser, Heizung
    • Elektrische Betriebsräume können i.d.R. auch von außen freigeschaltet werden
    • bei Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerken, usw. kann Spannung aus zwei Richtungen am Hausanschlusskasten anliegen
  • Einsatzstelle (Kalte Brandstelle) übergeben
  • ggf. Notunterkünfte/Aufenthaltsmöglichkeiten für Betroffene organisieren

Einsatzabschluss

  • Brandbereich mit Wärmebildkamera kontrollieren
  • Wasserbetriebe über einlaufendes Löschwasser in die Kanalisation informieren
  • ggf. Eigentumssicherung
  • ggf. Information des Besitzers
  • ggf. Information an vorbeugenden Brandschutz
  • Übergabe der E-Stelle

Quellenangabe

  • Einsatzleiterhandbuch Feuerwehr Kaiserslautern
  • ETS FW-Hamburg
  • B4-Lehrgang 2013 an der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie

Stichwörter

Wohnhausbrand, Wohnungsbrand

brand/gebaeudebrand.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/06 09:17 (Externe Bearbeitung)