Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


brand:allgemein:photovoltaik
Default message

Photovoltaik

Einteilung in parallel- und in Reihe geschaltet Anlagen

  • parallel geschaltete Anlagen erzeugen Spannungen < 120 V und sind daher nach VDE-Vorschriften ungefährlich
  • in Reihe geschaltete Anlagen erzeugen Spannungen bis zu 1.500 V

zu treffende Maßnahmen

  • Elektrofachkraft nachalarmieren; Spannungsfreiheit muss messtechnisch festgestellt werden!

Erkundung

  • PV-Anlagen auf Flachdächern ggf. nicht direkt erkennbar!
  • Anlage beschädigt?
  • Anlagenkennzeichnung: Wenn keine oder nicht eindeutig Kennzeichnung von parallel geschalteter Anlage vorhanden, dann von in Reihe geschalteter Anlage ausgehen.
  • Lage der einzelnen Komponenten: Gleichstrom-Freischalter (Einbaupflicht ab 2006), Wechselrichter, Wechselstromsicherung, Lage der Kabel, evtl. Akkus. Ggf. ist ein Übersichtsplan für das Gebäude vorhanden.
    • Gleichstrom-Freischalter kann in Wechselrichter integriert sein
    • Trennstelle direkt an den PV-Modulen nicht vorgeschrieben
    • Stromspeicher vorhanden?
  • Erkundungsergebnisse an Einsatzkräfte mitteilen

Einsatzdurchführung

Maßnahmen nur bei beschädigten Anlagen nötig, bei intakten Anlagen besteht keine Gefahr!

  • Umluftunabhängigen Atemschutz (PA) tragen
  • ggf. Absturzsicherung anlegen
  • Abstände einhalten (1m beim Bewegen, 1m bzw. 5m beim Löschen mit CM-Sprüh- bzw. CM-Vollstrahl), siehe auch Elektrische Anlagen für andere Strahlrohrtypen und Löschmittel
  • zum Abschalten nur Betätigung von Gleichstrom-Freischalter und Wechselstromsicherung erlaubt
    • beschädigte Schalter dürfen nur durch Elektro-Fachkraft betätigt werden
    • bevorzugt Gleichstrom-Freischalter betätigen soweit vorhanden (Einbau bis 2006 nicht vorgeschrieben)
      Achtung: Leitungen von Photovoltaikanlage bis zur Trennstelle stehen weiterhin unter Spannung.
    • keine Steckverbindungen auf der Gleichspannungsseite trennen (nur für Elektrofachkräfte erlaubt; Gefahr eines Lichtbogens)
  • Abstand zu überfluteten Anlagen halten!

Einsatzabschluss

  • gefährliche Anlagenteile absichern
  • Betreiber anweisen die PV-Anlage durch Fachfirma in sicheren Zustand setzen zu lassen
  • zerstörte PV-Module als Brandschutt behandeln

besondere Gefahren

  • Gefahr durch Stromschlag solange natürliches Licht auf Photovoltaik-Module fällt, auch wenn diese beschädigt sind
    • durch vollständige Abdeckung kann die Gefahr verringert/verhindert werden
      Bei großen Anlagen und im Brandfall praktisch nicht möglich
    • Beschäumung der Anlage zur Abdunklung ungeeignet
  • Gefahr von Lichtbogen im Bereich der Anlage
  • Absturzgefahr bei Beschädigung/Brandeinwirkung auf die Anlage. Trümmerschatten absperren.
  • Bei auf das Dach aufgesetzten Anlagen Kamineffekt zwischen Dachhaut und Anlage!
  • Überbrückung von Brandwänden durch PV-Anlagen

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

  • Anlage nicht zerstören; Strom wird weiterhin erzeugt
  • Module nicht betreten
  • Mond- und Kunstlicht erzeugen keine gefährlichen Spannungen / Ströme, solange mit Schweinwerfern ein Mindestabstand eingehalten wird (z.B. 12m bei 1 kW)

Photovoltaik-Stromspeicher

Photovolaik-Stromspeicher ähneln vom Aussehen her Schaltschränken und dienen dazu, tagsüber überschüssige Energie zu speichern und nach Sonnenuntergang wieder abzugeben. Als Energiespeicher kommen i.d.R. Blei- und Lithium-Ionen-Akkus zum Einsatz.

  • Installationsorte z.B. Dachboden oder Keller, als Standgerät oder an der Wand montiert
  • Blei-Gel-Akkus relativ handhabungssicher, ggf. Säureschutzhandschuhe tragen
  • Bei Lithium-Ionen-Akkus erhöhte Brandgefahr sowie Gefahr durch gefährliche Stoffe, spezielle Einsatzmaßnahmen siehe Lithium-Ionen-Akkumulatoren

Unterscheidung Photovoltaik - Solar

Photovoltaik- und Solaranlage nebeneinander Auf dem nebenstehenden Bild befindet sich auf der rechten Seite eine Solaranlage (3 Zellen) und zusätzlich eine Photovoltaik-Anlage. Möglichkeiten zur optischen Unterscheidung beider Anlagentypen sind:

  • Farbe:
    • Solar: matt-/tiefschwarz
    • Photovoltaik: bläulich-schimmernd
  • Dicke: Solaranlagen sind dicker als Photovoltaik-Module
  • Anschlüsse:
    • Solar: Rohre, Zu- und Ableitungen
    • Photovoltaik: Verkabelung / Steckverbindungen
  • Struktur:
    • Solar: durchgehend gleich aussehende Fläche, ggf. darin liegende Rohre erkennbar
    • Photovoltaik: Rasterung in Rechtecke

Quellenangabe

Stichwörter

Fotovoltaik, Solaranlage

brand/allgemein/photovoltaik.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/06 09:17 (Externe Bearbeitung)